Wohnhaus bei Liestal völlig abgebrannt

Das Haus gehörte zu einem Bauernhof beim Windental ob Liestal. Die Brandursache ist noch unklar.

Brennendes Haus Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Innert Minuten stand das Haus in Vollbrand. ZVG

Das Feuer wurde um 1.22 Uhr gemeldet. Das von mehreren Parteien bewohnte Haus stand innert Minuten im Vollbrand. Die Feuerwehr konnte nur noch das Überspringen der Flammen auf das daneben stehende Ökonomiegebäude verhindern. Die Bewohner konnten sich dank dem Gebell des Hofhundes retten. Eine 40-jährige Frau sowie ein 51-jähriger Mann mussten in Spitalpflege gebracht werden. Warum das Feuer ausbrach ist noch nicht bekannt, Auch den genauen Sachschaden konnte die Polizei noch nicht beziffern.

Brand auch in Basel

Ebenfalls zu einem Brand kam es am Mittwoch Abend in einer Alterssiedlung am Allschwilerplatz in Basel. Dabei wurde der 76-jähriger Bewohner der Wohnung leicht verletzt und wurde ins Spital gebracht. Der Brand war von einer Bewohnerin entdeckt worden, die das Pflegepersonal alarmierte. Dieses rettete den Bewohner aus seinem Logis im fünften Stock. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass der Mann das Feuer «mit grosser Wahrscheinlichkeit» aus unbekannten Gründen selber verursacht hat.