Zum Inhalt springen

Header

Audio
Gefängnis Sissach: Es sieht aus wie ein Wohnblock, ist aber eine Haftanstalt.
Aus Regionaljournal Basel Baselland vom 20.01.2020.
abspielen. Laufzeit 02:14 Minuten.
Inhalt

Zu wenig Verbrecher Gefängnis Sissach bis auf Weiteres geschlossen

Zuletzt waren die Zellen mit Häftlingen aus Basel-Stadt belegt, doch auch die Städter brauchen die Plätze nicht mehr.

Im Gefängnis Sissach hat es keine Gefangenen mehr. Adrian Baumgartner, Sprecher der Baselbieter Sicherheitsdirektion, betont zwar, dass die Schliessung noch «vorübergehend» sei, sprich, dass man das Gefängnis im Bedarfsfall wieder in Betrieb nehmen könnte. Gleichzeit betont er, dass es die Zellen im Oberbaselbiet für 16 Gefangene eigentlich nicht mehr brauche.

Schon seit 2012 waren die die Haft-Plätze in Sissach an den Kanton Basel-Stadt vermietet. Dieser hat nun jedoch Anfang Jahr das Gefängnis «Bässlergut II» eröffnet und hat jetzt selber keinen Bedarf mehr an zusätzlichen, ausserkantonalen Kapazitäten.

Auch Gefängnis Arlesheim steht zur Debatte

Ohnehin erfülle das Gefängnis in Sissach, welches schon vor Jahrzehnten in Betrieb genommen wurde, die heutigen Standards nicht mehr optimal. Das Gefängnis liege in einem Wohnquartier, sei mit 16 Plätzen kaum betriebswirtschaftlich sinnvoll zu führen, und mit den Gefängnissen in Liestal, Muttenz und Arlesheim habe man im Baselbiet derzeit sowieso genügend Zellen, sagt Baumgartner.

Langfristig sei es daher vorstellbar, das Gefängnis in Sissach definitiv zu schliessen. Und auch das Gefängnis in Arlesheim stehe auf dem Prüfstand, obwohl es noch genutzt wird - auch jene Haftanstalt sei betriebswirtschaftlich ineffizient. Der Kanton Baselland überlege daher, allenfalls zusätzliche Gefängniskapazitäten in andern Kantonen hinzuzumieten oder an einem anderen Standort neue Zellen zu bauen.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Mehr aus Basel BasellandLandingpage öffnen

Nach links scrollen Nach rechts scrollen