Zum Inhalt springen

Basel Baselland Zwei Gleitschirmflieger im Gebiet Wasserfallen verunfallt

Einer der Piloten blieb in rund 25 Meter Höhe in einer Baumkrone hängen. Der andere flog frontal gegen die Fassade eines Seminarhotels und verletzte sich dabei.

Gleitschirm des abgestürzten Piloten auf einem Hausdach.
Legende: An diesem Dach blieb der Bruchpilot hängen. zVg

Drei Gleitschirmpiloten im Alter von 24, 26 und 27 Jahren wollten am Donnerstag Nachmittag auf dem Jura-Höhenzug einen Flug durchführen. Wie die Polizei mitteilt, bereitete ihnen der aufkommende Südwind schon kurz nach dem Start Probleme. Schliesslich verloren sie die Kontrolle über ihre Fluggeräte.

 Der 26-Jährige schaffte es gerade noch über die Baumwipfel oberhalb eines Seminarhotels hinweg und brach seinen Flug ab. Der 27-Jährige blieb jedoch in den Baumkronen hängen. Der 24-Jährige flog gegen die Hotelfassade. Er konnte sich aus eigener Kraft durch eine Dachluke ins Gebäudeinnere ziehen, wo er vom Besitzer des Hotels betreut wurde.

Der Verunfallte hatte Gesichtsverletzungen und klagte über Rückenschmerzen. Er wurde von der Sanität betreut und anschliessend von einem Rega-Helikopter ins Spital geflogen. Der andere Pilot, der in den Bäumen hängen gebliebene war, blieb unverletzt. Er wurde von der SAC-Höhenrettung aus seiner Lage befreit.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.