Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis 200 neue Arbeitsplätze im freiburgischen Romont

Das Basler Pharmaunternehmen PharmaFocus verlegt seinen Hauptsitz in den Glanebezirk. In leerstehenden Hallen des Verpackungsunternehmens Tetra Pak soll zudem ein neues Verteilzentrum eingerichtet werden.

Medikamente in Regalen in einer Apotheke.
Legende: Mit der Belieferung von Apotheken erwirtschaftet Pharmafocus jährlich einen Umsatz von 80 Millionen Franken. Keystone

Bis in fünf Jahren sollen in Romont 200 Arbeitsplätze geschaffen werden, schreibt der Kanton Freiburg in einer Mitteilung. PharmaFocus baut gleichzeitig auch den jetzigen Hauptsitz aus, in Münchenstein (BL) sollen mittelfristig 20 bis 30 neue Stellen geschaffen werden.

PharmaFocus ist die Nummer vier bei den Schweizer Pharma-Grosshändlern. Das Unternehmen beliefert rund 350 unabhängige Apotheken mit Medikamenten, welche nicht einer Kette angehören. Momentan macht PharmaFocus einen Umsatz von rund 80 Millionen Franken jährlich.

Das Unternehmen will sein Sortiment jedoch massiv ausbauen - von momentan 4000 auf 40'000 Artikel. Dies, und die hohe Anzahl an Kunden aus der Westschweiz, hätten PharmaFocus dazu bewogen, sich in Romont niederzulassen, hiess es auf Anfrage von Radio SRF.

«Sind mit mehreren Unternehmen in Kontakt»

Die neuen Arbeitsplätze sind Balsam auf die Freiburger Wirtschaftsseele, welche in den letzten Monaten durch den Konkurs von Ilford und den Stellenabbau bei Wifag-Polytype arg gebeutelt wurde.

«Wir hoffen, dass wir im Verlaufe des Jahres noch weitere Unternehmen hier ansiedeln können«, sagt Reto Julmy von der Freiburger Wirtschaftsförderung im «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio SRF. Er lässt durchblicken: «Wir sind mit mehreren Unternehmen in Kontakt.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.