2014: Dramen und Krimis - Höhepunkte und Tragödien

Das Jahr 2014 lieferte Schlagzeilen zuhauf. Zahlreiche Geschichten hielten die Kantone Bern, Freiburg und Wallis auf Trab. Und das Regionaljournal berichtete.

Vier Bilder übereinander. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Georges Caccivio, die Poyabrücke, die Affäre Giroud, Unwetter im Emmental: vier Geschichten aus 2014. Keystone/SRF

  • Die Thorberg-Affäre erschütterte die Führung im bernischen Strafvollzug und eine umstrittene Erbschaft bringt das Kunstmuseum ins Schwitzen.
  • Im Berner Tierpark Dählhölzli sterben zwei Jungbären und ein Weinhändler bringt den Kanton Wallis in Verruf.
  • Die Kruzifix-Debatte wirft im Wallis grundlegende Fragen auf und die Uni Bern brilliert bei einer Kometenexpedition.
  • Eine Brücke stürzt Freiburg in Euphorie und Hochwasser macht den Emmentalern das Leben schwer.

Die Liste der Ereignisse, die in diesem Jahr Schlagzeilen machten, ist um einiges länger. Im Rückblick auf das zu Ende gehende 2014 lässt das «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio SRF einige Höhepunkte noch einmal Revue passieren.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis; 12:03 Uhr