Zum Inhalt springen
Inhalt

3098 Köniz Nicht einfach eine Erweiterung von Bern

Unsere Reporterin war einen Tag lang in Köniz und hat einen versteckten Schlossgarten und alte Telefonbücher gefunden.

Unsere Reporterin war auf der Suche nach Geschichten, die weniger bekannt sind. Vielleicht im PTT-Archiv? Oder bei den Leuten, welche private Gartenmöbel instandstellen und blau bemalen, um sie im öffentlichen Raum aufzustellen? Neugierig ist sie losgezogen.

Viele Passantinnen und Passanten sagten unserer Reporterin Brigitte Mader, dass sie unbedingt das Schloss anschauen müsse. Gesagt, getan: Wenig später wurde sie von Hansueli Pestalozzi, Könizer Gemeinderat, in den Schlosspark geführt.

Hansueli Pestalozzi auf einer Sitzbank
Legende: Hansueli Pestalozzi auf einer Parkbank Brigitte Mader/SRF

Er sitzt auf einer blauen Sitzbank. Diese Bank wurde gespendet und gehört nun Köniz. Hansueli Pestalozzi will die Pärke aufwerten: «Mich haben schon als Kind die Schilder mit der Aufschricht «Rasen betreten verboten» gestört.»

Das Könizer Schloss
Legende: Brigitte Mader/SRF

Ein weiteres «Bijou» sei der Schlossgarten. Ein älteres Ehepaar bewirtschaftet diesen und das hier gezogene Gemüse werde gleich nebenan im Restaurant serviert. «Die Frage ist, was hier nicht angebaut wird.»

Auch für einen Besuch im PTT-Archiv hat die Zeit noch gereicht. Dort werden die Dokumente der ehemaligen PTT von 1848 bis 1997 gelagert. «Wir sind der einzige Ort in der ganzen Schweiz, an dem man alle Telefonbücher der Schweiz finden kann von 1880 bis heute», so Heike Bazak, Leiterin des PTT-Archivs.

Porträt
Legende: Heike Bazak, Leiterin des PTT-Archivs Brigitte Mader/SRF

Spannend sei auch eine Statistik der Telefonverbindungen bei Ausbruchs des Ersten Weltkriegs. Zuerst haben alle versucht, Freunde und Verwandte im Ausland zu erreichen, danach intervenierte der Bund und kappte die Leitung ins Ausland. Auch das ist im PTT-Archiv in Köniz zu sehen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.