Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis 500 Millionen Franken für Umfahrungsstrassen im Kanton Freiburg

Die Umfahrungsstrasse Düdingen wird realisiert. Dazu sieben weitere Projekte im französischsprachigen Kantonsteil. Das Projekt in Düdingen ist allerdings das teuerste.

Je nach Variante kostet die Umfahrungsstrasse Düdingen 160 bis 200 Millionen Franken. Das ist rund ein Drittel aller geplanten Strassenprojekte. Lange war der Staatsrat Maurice Ropraz deswegen zurückhaltend. Nun soll die Umfahrungsstrasse Düdingen also doch realisiert werden. «Es sind viele Leute vom Verkehr betroffen.»

Nebst Düdingen wird auch die Umfahrungsstrasse Marly-Matran und Givisiez realisiert. Neu will der Kanton Freiburg vorwärts machen mit den Umfahrungsstrassen Belfaux, Courtepin, Neyruz, Prez-vers-Noréaz und Romont. Der Grossrat muss dazu einen Studienkredit von 26 Millionen Franken bewilligen. Die Realisierung kostet den Kanton Freiburg eine halbe Milliarde Franken.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.