Zum Inhalt springen

51 Stellen gesichert Callpoint übernimmt Kundencenter der Billag in Freiburg

Im März 2017 gab der Bundesrat bekannt, dass ab 2019 die Serafe AG in Fehraltdorf (ZH) das Inkasso der Radio- und TV-Gebühren in der Schweiz übernimmt.

Nun hat die Billag für einen Teil der Belegschaft (145 Festangestellte) eine Lösung gefunden:

  • Billag überträgt ihr Kundencenter in der Stadt Freiburg an die Callpoint AG.
  • Diese verlegt ihren Berner Standort Niederwangen und 70 Angestellte nach Freiburg.
  • 51 Mitarbeitende der Billag werden von Callpoint weiterbeschäftigt.

17 weitere Billag-Mitarbeitende hätten sich bereits neu orientiert, schreibt das Freiburger Unternehmen in einer Mitteilung. Damit blieben, nach Frühpensionierungen und Pensionierungen, rund 60 Angestellte, die offen seien «für eine neue Herausforderung».

September 2019 ist Schluss

Bei der Billag AG in Freiburg arbeiten insgesamt rund 230 Personen. Viele davon auf Abruf, zum Beispiel Studentinnen und Studenten. 2019 wird noch ein kleines Team die offenen Kundendossiers von 2018 bearbeiten – Ende September 2019 ist dann gemäss dem Unternehmen definitiv Schluss.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.