Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bern Freiburg Wallis Abfalltrennung im Bahnhof Bern bewährt sich

Für die SBB ist das Pilotprojekt ein Erfolg. 95 Prozent des Abfalls werde korrekt getrennt. Dadurch könnten rund 100 Tonnen Abfall pro Jahr wiederverwertet statt verbrannt werden.

Zeitung wird im Abfall entsorgt
Legende: Die Recyclingstationen im Bahnhof Bern werden rege benutzt. Keystone

Seit Oktober 2012 kann im Bahnhof Bern der Abfall getrennt werden. Fast 130 Recycling-Stationen und 70 Aschenbecher sollen seither für mehr Sauberkeit sorgen.

Die erste Bilanz der SBB ist positiv: 95 Prozent des Abfalls werden korrekt nach Pet, Alu, Papier und Restmüll getrennt. Dies zeige, dass die Bahnkunden ein Bedürfnis hätten, den Abfall korrekt zu trennen, schreibt die SBB in einer Medienmitteilung. Pro Jahr könnten so rund 100 Tonnen Abfall wiederverwertet statt verbrannt werden.

Die Abfalltrennung soll nun auf weitere Schweizer Bahnhöfe ausgedehnt werden. Noch in diesem Jahr werden die Bahnhöfe in Basel, Zürich, Genf und Luzern mit Recycling-Stationen und Aschenbechern ausgerüstet.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen