Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Aegerten setzt Fahrenden ein Ultimatum

Seit dem Wochenende stehen Wohnwagen von Fahrenden beim Sportplatz der Gemeinde Aegerten. Die Behörden sind nicht erfreut und wollen die Fahrenden los werden.

Wohnwagen
Legende: Ausländische Fahrende finden in der Schweiz kaum Plätze. Keystone (Symbolbild)

Am Samstag hat eine erste Gruppe von Fahrenden ihre 13 Wohnwagen hinter dem Sportplatz der Gemeinde Aegerten im Berner Seeland abgestellt. Am Sonntag ist eine kleinere Gruppe mit fünf Wohnwagen dazu gestossen. «Sie habe einen Teil des Parkplatzes unrechtmässig in Beschlag genommen», schreibt die Gemeinde Aegerten in einer Mitteilung.

Die Behörden haben mit den Fahrenden Kontakt aufgenommen und für die Benützung eine Miete sowie eine Kaution für allfällige Schäden einkassiert. Zudem hat gemäss der Mitteilung der Gemeinderat mit den Fahrenden ausgehandelt, dass sie das Terrain bis am Samstagabend verlassen müssen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.