Asylbewerber kommen in Sitten in die Jugi

Wegen der hohen Zahl von Asylbewerbern sieht der Kanton Wallis keine andere Möglichkeit mehr, als die Menschen in der Jugendherberge Sitten unterzubringen. Die Jugendherberge steht dem Kanton jedoch nur bis Mitte März zur Verfügung.

Noch Januar beherbergte der Kanton Wallis 1962 Personen. Anfang Dezember sind es bereits 2670. Wie der Walliser Staatsrat am Freitag mitteilte, sind die Kollektivunterkünfte belegt. Auch die seit Jahresbeginn 96 gemieteten Wohnungen sind voll.

Die Jugendherberge in Sitten. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Jugendherberge in Sitten wird für Asylbewerber benötigt. Google Street View

Der Kanton Wallis bringt deshalb ab Mitte Dezember Asylbewerber auch in der Jugendherberge in Sitten unter. Dies jedoch nur, bis in einer der grossen Kollektivunterkünfte Plätze frei werden. Die Jugendherberge in Sitten steht dem Kanton nur bis Mitte März zur Verfügung.

Reichen die neuen Plätze in der Jugendherberge nicht aus, will der Kanton auch die Zivilschutzanlage «La Planta» öffnen. Dies jedoch ausschliesslich zum Übernachten.

Sendungen zu diesem Artikel