Zum Inhalt springen

Header

Auch die Walliser Kantonalbank beugt sich dem Druck der US-Justiz.
Legende: Auch die Walliser Kantonalbank beugt sich dem Druck der US-Justiz. Keystone
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Auch die Walliser Kantonalbank beugt sich der US-Justiz

Die Walliser Kantonalbank reiht sich beim US-Bankenprogramm gegen Steuersünder in der Kategorie 2 ein - wie viele andere Kantonalbanken auch. Auch die WKB kann nicht bei jedem ihrer wenigen US-Kunden garantieren, dass diese ihr Geld korrekt versteuert haben.

Die Walliser Kantonalbank operiere ausschliesslich auf heimischem Territorium, habe aber einzelne US-Kunden und Doppelbürger, schreibt die WKB am Dienstagmorgen. Und mit dieser Kundschaft will sich die Walliser KB offenbar nicht die Finger verbrennen. Sie könne nicht garantieren, dass jeder der amerikanischen Kunden sein Geld korrekt deklariert und versteuert habe. Deshalb - Einreihung in die Kategorie 2 des Bankenprogramms, mit dem die US-Justiz den Banken ein Ultimatum bis Ende Jahr 2013 stellt. Man schaffe so Rechtssicherheit und halte sich an die Empfehlungen der Finanzmarktaufsicht Fina, so die WKB.

Auf Geschäftsgang und Dividende habe dieses Manöver mit der US-Justiz keinen Einfluss. Die WKB ist in der Kategorie 2 in der Gesellschaft mit der Berner und weiteren Kantonalbanken.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?