Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis Bekommt Freiburg doch noch ein zweisprachiges Logo?

Das umstrittene neue Logo der Stadt Freiburg - einsprachig - ist im Eimer. Ob das künftige Logo zweisprachig wird, ist offen.

Das geplante neue Logo «Ville de Fribourg»
Legende: Dieses neue Logo landete im Eimer, bevor es zum Einsatz kam. zvg

Ein neues, nur französischsprachiges Logo für die Stadt Freiburg - das gab im März Proteste. Parlamentarier reichten eine Resolution ein «für die Anerkennung und Aufwertung der Zweisprachigkeit in der Stadt Freiburg» und in diesem Sinne für ein zweisprachiges Logo.

Nun hat die Stadtregierung reagiert und das geplante Logo entsorgt. Für die Gestaltung eines neuen Logos will sie sich zwei bis drei Jahre Zeit lassen. Wird es zweisprachig sein? Das sei noch offen, sagte der Stadtpräsident Pierre-Alain Clément der Nachrichtenagentur SDA.

Vorläufig bleibt die Stadt Freiburg bei ihrem bisherigen Logo, welches mit dem Schriftzug «Ville de Fribourg» nur französischsprachig ist.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Karl Huber, Uster
    Dafür ist der Bahnhof zweisprachig als Fribourg/Freiburg angeschrieben - obwohl er gemäss amtlichem Verzeichnis nur "Fribourg" heisst und das auch entsprechend auf den Billetten aufgedruckt wird und in den Fahrplänen so steht. Der Dialekt zeigt auch; auf deutsch sagen wir "Friburg", obwohl es ja eigentlich "Freyburg" ausgesprochen werden müsste.Und ohne "Freiburg" ist die Abgrenzung zu Freiburg i.Bsg. auch klar. Will heissen: "Fribourg" alleine würde vollauf genügen. Überall.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen