Zum Inhalt springen

Header

Audio
Was die neuen Ampeln beim Berner Bahnhofplatz bringen sollen
abspielen. Laufzeit 02:48 Minuten.
Inhalt

Bern ist Pionierstadt Neue Ampel für mehr Sicherheit

Beim Berner Bahnhof ignorieren immer wieder Fussgänger das Rotlicht. Ein Countdown soll mehr Sicherheit bringen.

Im Ausland kennt man diese Art von Ampeln schon länger: Sie zeigen, wie lange Fussgängerinnen und Fussgänger auf Grün warten müssen. In der Schweiz gibt es sich nicht – noch nicht. Die Stadt Bern will sie beim Bahnhofplatz testen. «Hier hetzen immer wieder Leute über die Strasse, damit sie den Zug erwischen», sagt der Stadtberner Verkehrsplaner Karl Vogel. Er rechnet damit, dass die Leute mit solchen neuen Ampeln eher abwarten.

Ampel
Legende: Diese Ampel vor dem Bahnhof soll durch eine neue Countdownampel ersetzt werden. Thomas Pressmann/SRF

Der Test wird ein paar Monate dauern und kostet zwischen 20'000 und 30'000 Franken. Der Ort für den Versuch ist sehr prominent: Beim Hauptausgang des Berner Bahnhofs, gleich vor der Heiliggeistkirche. «Dieser Ort ist perfekt für den Versuch», sagt Karl Vogel. «Hier haben wir am meisten Leute, die bei Rot über die Strasse gehen.»

Was sagen die Fussgänger zu den geplanten Ampeln?

Viele von den angesprochenen Passanten geben zu, manchmal bei Rot über die Strasse zu gehen. «Die Countdownampel kenne ich aus dem Ausland», sagt eine Frau und hält sie für nützlich. «Wenn man sieht, wie lange man noch warten muss, bleibt man eher stehen», meint ein junger Mann. Er ergänzt: «Gut, dass die Stadt diese Ampel testet.»

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.