Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Drei Gebäude und ein Park – was genau geplant ist abspielen. Laufzeit 01:09 Minuten.
01:09 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 28.01.2019.
Inhalt

Berner Fachhochschule Deutsche Planer gewinnen den Wettbewerb für den neuen Campus

Sie haben sich gegen 35 andere Teams durchgesetzt. Bis die Bauarbeiten beginnen, dauert es jedoch noch drei Jahre.

Im April 2018 hat das Amt für Grundstücke und Gebäude (AGG) den Architekturwettbewerb für den neuen Campus Bern lanciert. Dieser ist im Weyermannshaus geplant und soll die Departemente Gesundheit, Soziale Arbeit, Wirtschaft sowie Teile der Hochschule der Künste, das Rektorat und den Bereich Services vereinen. Das Gelände befindet sich eingeklemmt zwischen Eisenbahn und Autobahnviadukt.

Gewonnen hat das Projekt «Dreierlei», eines Planerteams unter der Leitung der Wulf Architekten GmbH aus Stuttgart. Dem Preisgericht gehörten nicht nur Expertinnen und Experten an, sondern auch Vertreter der Stadt Bern und Vertreterinnen der Quartierkommssionen.

Drei Gebäude für drei Departemente

Gemäss Medienmitteilung überzeugt das Siegerprojekt durch die innovative Gliederung der Gebäude. Jedes Departement erhält ein eigenständiges Departementsgebäude. Diese werden durch ein Sockelgeschoss miteinander verbunden. Geplant ist auch eine grosszügig gestalteter Aussenraum. Dieser wird durch den neu offengelegten Stadtbach geprägt.

Neue Gebäude in viel Natur.
Legende: Der offengelegte Stadtbach wird das Campus-Gelände prägen. zvg/Kanton Bern

«Der Kanton schafft mit dem Campus-Gelände im urbanen Westen Berns sowohl einen Leuchtturm in der Bildungslandschaft wie auch eine grüne Oase in der Industriewüste», sagte Baudirektor Christoph Neuhaus gemäss Redetext bei der Präsentation des Siegerprojekts.

Die Bauarbeiten für den neuen Campus im Berner Weyermannshaus sollen 2022 beginnen. Die ersten Studentinnen und Studenten ziehen dann auf Beginn des Herbstsemesters 2026 ein. Kosten soll der neuen Campus rund 364 Millionen Franken.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?