Berner Grosser Rat streicht Tausenden die Prämienverbilligung

Der bernische Grosse Rat hat im Rahmen der grossen Spardebatte einen weiteren Pflock eingeschlagen. Er entschied am Montagnachmittag, schon im nächsten Jahr 30'000 Bernerinnen und Bernern die Verbilligung der Krankenkassenprämien zu streichen.

Die Streichung der Verbilligung erfolgte gegen den Willen von SP, Grünen, GFL/CVP und EVP. Damit spart das Kantonsparlament 2014 rund 24 Millionen Franken. Vor allem gegen den Willen von SP und Grünen werden diese Prämienverbilligungsbeiträge auch in den Jahren ab 2015 um 35 Millionen Franken gekürzt.

Nach Angaben der Regierung werden ab Januar rund 30'000 Bernerinnen und Berner keine Prämienverbilligungsbeiträge mehr erhalten. Ab 2015 kommen weitere 30'000 dazu. Es handle sich nicht um die ärmsten Leute, hiess es im Grossen Rat, aber doch um den unteren Mittelstand.

Sendungen zu diesem Artikel