Zum Inhalt springen

Header

Audio
OK-Präsident Jean-Michel Cina: «Wer nicht dabei war, hat tatsächlich etwas verpasst.»
abspielen. Laufzeit 01:27 Minuten.
Inhalt

Bilanz des Volksmusikfestes Es kamen weniger Gäste, als erwartet

Die Organisatoren ziehen nach dem eidgenössischen Volksmusikfest in Crans Montana eine erste Bilanz.

Das 13. Eidgenössische Volksmusikfest in Crans-Montana ist am Sonntag mit einem grossen Umzug mit 1500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Ende gegangen. Am Morgen hatte Bundesrat Alain Berset den Stellenwert der Musik für die Schweiz betont.

Solche Feste sind wichtig für den Zusammenhalt
Autor: Alain BersetBundesrat

«Die Volksmusik ist wichtig für den sozialen Zusammenhalt unseres Landes», sagte Berset, der selber Jazzpianist ist, während des Festaktes. Denn Musik verbinde und Anlässe wie das Volksmusikfest seien eine Gelegenheit, sich zu finden und gemeinsam etwas zu unternehmen.

Volksmusik hat es im Wallis schwer

Zum 13. Volksmusikfestival in Crans-Montana wurden rund 80'000 Zuschauer erwartet. Laut einer kurzen Umfrage bei Organisatoren und Standbesitzern ist die Besucherzahl aber nicht so hoch wie erwartet.

Eine Erklärung dafür sei die Lage des Festortes in den Westschweizer Bergen für einen vor allem in der Deutschschweiz beliebten Musikstil.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Hätte man dieses Volksmusikfest in einem Deutschschweizer-Gebiet organisiert, wären bestimmt viel mehr Zuschauer(innen) und Aktive angereist. Montana ist zudem für viele aus der "Uesserschwyz" eine sehr komplizierte Anreise! Kommt dazu, dass trotz dem zweisprachigen Kanton Wallis in Montana in der Regel kein Wort deutsch gesprochen wird! Ein Faktum, das viele Volksmusikliebhaber aus der Deutschen Schweiz von einer komplizierten und langen Anreise nach Montana abhielten!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen