Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Soll die BKW noch weiter wachsen, Konzernchefin Suzanne Thoma? abspielen. Laufzeit 01:21 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 19.03.2019.
Inhalt

BKW-Ergebnis Mehr Umsatz, aber weniger Reingewinn

Durch den Ausbau im Dienstleistungsgeschäft konnte die BKW mehr Umsatz erzielen. Der Reingewinn brach aber ein.

Der Berner Energiekonzern BKW ist im Geschäftsjahr 2018 weiter gewachsen. Die BKW bleibt auf dem vor Jahren eingeschlagenen Weg und baut konsequent auf den Ausbau des Dienstleistungsgeschäfts. «Wenn wir gute Firmen finden, die zu uns passen, werden wir weiterwachsen», sagt Konzernchefin Suzanne Thoma.

Der Umsatz stieg insgesamt um 7 Prozent auf 2,68 Milliarden Franken, wie die BKW bekanntgab. Gewachsen sind vor allem die Dienstleistungen, welche die BKW in den Bereichen Gebäudetechnik, Infrastruktur und Energieeffizienz anbietet.

Weniger oder mehr Gewinn – je nach Berechnung

Unter dem Strich weist die BKW einen Reingewinn von 203 Millionen Franken aus, das ist rund ein Viertel weniger als zum Vorjahr. Schuld daran sind laut Mitteilung der BKW zum Einen die negative Entwicklung der Anlagen im milliardenschweren Stilllegungs- und Entsorgungsfonds, zum Anderen ein Sondereffekt durch den Primatwechsel der Pensionskasse BKW. Wenn man diese beiden Faktoren berücksichtige, ergebe sich ein «vergleichbarer Reingewinn», der im vergangenen Jahr bei 239 Millionen Franken liege, das sind 11 Prozent mehr als im Jahr 2017.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?