Brandstiftung bei Wohnhaus in Wimmis

Am Sonntagabend brannte ein Wohnhaus in Wimmis. Erste Ermittlungen ergaben, dass das Feuer auf Brandstiftung zurückzuführen ist. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen eingeleitet und sucht Zeugen.

Ein Feuerwehrauto Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Die Feuerwehr brachte den Brand schnell unter Kontrolle (Symbolbild). Keystone

Sachschaden in unbekannter Höhe ist am Sonntagabend bei einem Brand in einem Wohnhaus in Wimmis entstanden. Verletzt wurde niemand. Der Brand wurde gelegt, wie die Ermittlungen ergaben. Die örtliche Feuerwehr konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen.

Hintergründe sind unklar

Erste Abklärungen vor Ort ergaben, dass die Treppe zum ersten Stock und der
Eingangsbereich in die Wohnung durch eine unbekannte Täterschaft in Brand
gesteckt worden waren. Sechs serbische Staatsangehörige waren zum Zeitpunkt des Brandausbruchs zuhause. Sie konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die Hintergründe der Tat sind zurzeit unklar. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen eingeleitet und sucht in diesem Zusammenhang Zeugen.