Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Bürgerliche Berner Parteien gemeinsam in den Wahlen 2014

Die vier Parteien SVP, BDP, FDP und EDU wollen im Frühling 2014 mit einer Liste für die Regierungswahlen im Kanton Bern antreten.

Wenn es nach den Präsidenten der vier Parteien geht, treten die bürgerlichen Parteien im Frühling 2014 zu den bernischen Regierungsratswahlen mit einer Viererliste an. Darauf haben sie sich geeinigt, wie die EDU mitteilte und SVP-Parteipräsident Werner Salzmann bestätigte.

Die EDU will auf eine eigene Kandidatur verzichten. Somit dürften auf einer gemeinsamen Liste 2 Kandidaten der  SVP und je einer der BDP und FDP antreten.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Adrian Flükiger, Bern
    Damit weiss man woran man ist. Klare Ausgangslage. Nach all dem Massnahmenmurks der bürgerlichen Mehrheit in den letzten zwei Wochen wird es 2014 darum gehen, diese Liste zu verhindern und auch im Grossrat die Weichen neu zu stellen.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen