Zum Inhalt springen

Header

Audio
Neue Empfehlungen zum Schutz vor dem Corona-Virus
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 09.03.2020.
abspielen. Laufzeit 01:43 Minuten.
Inhalt

Corona-Empfehlungen Kranke sollen wenn möglich zu Hause bleiben

Der Kanton Bern weist auf die neuen Empfehlungen des Bundes hin. Auch Besuche in Altersheimen sind Thema.

Wer Symptome hat, soll grundsätzlich zu Hause bleiben – sei es wegen Symptomen einer akuten Atemwegs-Infektion, sei es wegen Fieber oder Husten. «Es gehen generell nur jene Personen zu einem Arzt oder einer Ärztin, deren Gesundheitszustand es zwingend erfordert», schreibt das bernische Kantonsarztamt.

Zuhause bleiben sollen diese Leute bis 24 Stunden nach Abklingen der Symptome. Ihre engen Kontaktpersonen müssen nicht in Quarantäne: Sie beobachten ihren Gesundheitszustand selber. Bei Auftreten von Symptomen sollen auch sie bis 24 Stunden nach deren Abklingen zu Hause bleiben.

Besuche im Altersheim

Der Kanton Bern empfiehlt weiterhin, Besuche in Alters- und Pflegeheimen nicht vollständig zu unterbinden. Es könne den Bewohnerinnen und Bewohnern von Alterseinrichtungen nicht zugemutet werden, ihre Angehörigen und Freunde auf unbestimmte Zeit nicht zu empfangen, schreibt das kantonale Führungsorgan in seiner Mitteilung. Hingegen sollen die Heime Besuchszeiten und Zugang einschränken: Besuche von Personen mit Krankheitssymptomen sowie von grösseren Gruppen seien zu unterlassen.

Der Kanton Bern bezieht sich mit seiner Information auf die neusten Empfehlungen des Bundes. Damit sollen diese Ziele verfolgt werden:

  • Die Ausbreitung des Coronavirus soll verzögert werden.
  • Besonders gefährdete Menschen sollen geschützt werden.
  • Die Ressourcen des Gesundheitswesens sollen gezielt eingesetzt werden.

Am 9. März zählt der Kanton Bern 27 bestätigte Corona-Infektionen, rund 180 Personen sind in Quarantäne.

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 17:30 Uhr; sda/haee;kocm;sahm

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Wir informieren laufend über die aktuelle Entwicklung und liefern Analysen zum Coronavirus. Erhalten Sie alle wichtigen News direkt per Browser-Push. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen