Zum Inhalt springen

Header

Stadtansicht von Martigny.
Legende: Martigny wird stärker wachsen als andere Regionen im Wallis. SRF
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Das Wallis wird immer welscher

Das Wallis wird in den nächsten 30 Jahren wachsen, aber nicht gleichmässig. Während das Unterwallis von Zuwanderung profitiert, wird der Bevölkerungsanteil im Oberwallis immer kleiner.

Erstmals liess die Walliser Kantonsregierung eine kantonale Studie zur Bevölkerungsentwicklung durchführen. Diese zeigt: Die Bevölkerung im Unterwallis wird wachsen. Besonders profitieren werden die Region Monthey, St. Maurice und Martigny - aber auch die Kantonshauptstadt Sitten. Das habe auch damit zu tun, dass der Wohnraum in der Genferseeregion immer teurer werde. Das Unterwallis sei da eine günstige Alternative, heisst es in der Studie, die am Donnerstag veröffentlicht worden ist.

Das Oberwallis hingegen kann nicht auf eine ähnliche Entwicklung hoffen. Damit nimmt der Anteil von Deutschsprachigen im Kanton längerfristig ab. Damit die Oberwalliser im politischen Prozess nicht untergehen, müsse man an einem grossen Parlament festhalten, meinte Staatsrat Maurice Torney. Nur so könne eine Mitsprache sichergestellt werden.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Escher , Oberwallis
    .. was in den nächsten 30 Jahren alles passiert, ist sehr viel Prognose ..., wenn's mit dem Autobahnbau übereinstimmen sollte dann ..!! 40 Jahre für 3 Km. im Oberwallis ...