Lichtfestival Murten Defizit und Besucherrückgang: Organisatoren überprüfen Konzept

Mit 70'000 Besucherinnen und Besucher haben rund 10'000 Personen weniger das Lichtfestival Murten besucht als im vergangenen Jahr. Die Organisatoren verzeichnen ein Defizit.

Lichtinstallationen vor dem Berntor in Murten Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Lichtinstallationen aller Art tauchten Murten in den vergangenen 11 Tagen in ein ganz besonderes Licht. Keystone

Man werde die richtigen Schlüsse daraus ziehen und das Konzept überarbeiten, sagt Lichtfestival-Projektleiter Simon Neuhaus von Murten Tourismus. Als Grund für den Besucherrückgang nennt Neuhaus die schlechten Wetterbedingungen beim Start des zehntägigen Festivals.

Rund 70'000 Personen besuchten vom 11. bis zum 22. Januar das Festival. Das sind rund 10'000 weniger als vor einem Jahr. Man werde sich nun überlegen, wie sich das daraus resultierende Defizit bei der nächsten Austragung des Festivals nicht wiederhole, sagt Neuhaus. Zum Beispiel denke man darüber nach, für die Besichitigung des erleuchteten Städtchens einen Eintritt zu verlangen.