Der Pfarrer, der den Tourismus erfand

In Saas Grund lässt der Kulturverein mit einem Freilichttheater eine wichtige historische Figur wieder aufleben. Pfarrer Imseng hatte einst den Tourismus ins Tal gebracht.

Pfarrer Imseng im Stück «Der Kilchherr vo Saas» Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Der legendäre Pfarrer Imseng lebt auf im Freilichttheater «Der Kilchherr vo Saas» (Bild: Aus dem Trailer des Theaters.) zvg

Das Freilichttheater «Der Kilchherr vo Saas» erzählt die Lebensgeschichte von Pfarrer Johann Josef Imseng. Bis heute habe sie nichts von ihrer Faszination eingebüsst, sagen die beiden Initianten Bruno Ruppen und Christoph Gysel.

Imseng war um 1840 viel mehr als Pfarrer der Dörfer im Walliser Saastal. Er betätigte sich als Touristenführer, bestieg Berge und baute Hotels. 1849 war er der erste, der sich Bretter unter die Füsse schnallte, um sich im Schnee fortzubewegen. Er gilt damit als Erfinder des Skifahrens in der Schweiz.

Um sein Leben – und um sein tragisches Ende im kalten Mattmarksee – ranken sich viele Legenden. Vieles ist nicht gesichert. «Gut so, das lässt der Phantasie genügend Spielraum», sagt Christoph Gysel. Er hat als Präsident des Theater- und Kulturvereins Saas 50 Laienschauspieler aus der Region gefunden, die sich für das Freilichttheater engagieren. «Pfarrer Imseng hat stets versucht, die Einheimischen zusammenzubringen. Das ist uns jetzt auch gelungen», freut sich Bruno Ruppen, der Gemeindepräsident von Saas Grund.

«Der Kilchherr vo Saas» feierte am 2. August Première. Das Freilichttheater auf dem Dorfplatz von Saas Grund wird bis am 6. September 2014 aufgeführt.