Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Bern Freiburg Wallis Die BDP stellt das Gemeindeoberhaupt von Fraubrunnen

Der Landwirt Urs Schär aus Zauggenried hat sich im zweiten Wahlgang gegen Paul Loosli durchgesetzt. Urs Schär wird damit der erste Präsident der neuen Gemeinde Fraubrunnen, die aus der Fusion von acht Gemeinden entstanden ist.

Der erste Präsident der neuen Gemeinde Fraubrunnen heisst Urs Schär und kommt aus Zauggenried, wo er bereits die Gemeinde präsidierte. Der 50-jährige Landwirt hat sich im zweiten Wahlgang gegen Paul Loosli aus Fraubrunnen durchgesetzt. Schär kommt auf 871, Loosli auf 618 Stimmen.

Audio
Urs Schär zu seiner Wahl (15.12.2013)
00:40 min
abspielen. Laufzeit 00:40 Minuten.

Nach dem ersten Wahlgang lagen die beiden Kontrahenten noch näher beieinander. Damals betrug der Abstand nur knapp 20 Stimmen. Schär konnte nun offenbar vom Ausscheiden des SVP-Kandidaten Markus Lüscher nach dem ersten Wahlgang profitieren.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.