Zum Inhalt springen

Bahnhof Bern Die Gelben Pfeile auf dem Weg zum Perron bleiben

Die Pendlerströme im Bahnhof Bern werden auch in Zukunft kanalisiert. Die SBB führen die Richtungstrennung auf dem Weg zu den Perrons fort. Sie komme bei den Kunden gut an.

Die Personenunterführung im Bahnhof Bern
Legende: Die gelben Pfeile haben sich bewährt. zvg/SBB

Die SBB hat seit dem Juni 2016 mehrere Pilotversuche im Bahnhof Bern durchgeführt. Das Ziel war, die Pendlerströme zu entflechten. Die Pendlerinnen und Pendler sollen möglichst zügig und ohne Gegenverkehr auf die Perrons kommen. Nun hat die SBB die Piloptphase ausgewertet:

  • Die Richtungstrennung in der Personenunterführung wird beibehalten. Die gelben Pfeile am Boden bleiben.
  • Das Ampelsystem bei den Perronaufgängen wird nicht eingeführt. Es habe keinen positiven Einfluss auf den Personenfluss gehabt und sei als Bevormundung empfunden worden.

Weiter getestet wird der sogenannte Freihaltebereich auf dem Perron. In dieser Zone sollen die Leute nicht auf den Zug warten. Sie wird dort aufgemalt, wo es eng wird.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.