Zum Inhalt springen
Inhalt

Drückende Geldsorgen Kantonsregierung rettet Freiburger Messe «La Cantonale»

Die Freiburger Regierung gibt 50’000 Franken. Nur dank dieser Hilfe kann die zehntägige Gewerbeausstellung stattfinden.

Stadtbild
Legende: Freiburger Regierung ist um das Image des Kantons besorgt. Patrick Mülhauser/SRF

Die Freiburger Messe findet alle zwei Jahre statt. Neu unter dem Namen «La Cantonale». 150 Firmen und Vereine stellen aus. Doch beinahe wären die Türen verschlossen geblieben. Es fehlten 100’000 Franken wie die Zeitung «La Liberté» berichtet.

Imageschaden befürchtet

Die Kantonsregierung half mit 50’000 Franken. Es ging ihr darum, einen finanziellen Schaden zu verhindern. Aber nicht nur. «Der Imageschaden wäre zu gross», rechtfertigt sich Staatsrat Olivier Curty.

Ein zweites Mal helfen wir nicht.
Autor: Olivier CurtyFreiburger Staatsrat

Nebst der Kantonsregierung helfen auch die «4 Pfeiler» den Organisatoren mit 40’000 Franken. Dazu gehören die Kantonalbank, die Groupe E, die Gebäudeversicherung und die Freiburger Transportbetriebe. Staatsnahe Betriebe also. «Diese Unternehmen sind unabhängig», betont Olivier Curty und unterstreicht: «Ein zweites Mal helfen wir nicht.»

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.