Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Beatrice Simon, was bedeutet Ihnen die Unterstützung Ihrer Partei? abspielen. Laufzeit 01:48 Minuten.
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 28.02.2019.
Inhalt

Eidgenössische Wahlen 2019 Berner BDP hat Beatrice Simon für den Ständerat nominiert

Nun ist es offiziell: Die BDP des Kantons Bern schickt Beatrice Simon ins Rennen um einen der beiden Sitze im Ständerat.

Auf der nationalen Ebene kommt es bei der BDP zu einem Generationenwechsel. Die beiden Gründungsmitglieder, Ständerat Werner Luginbühl und Nationalrat Hans Grunder, treten bei den Wahlen im Herbst nicht noch einmal an.

Die BDP Kanton Bern vor einem Wahldebakel retten soll die bernische Finanzdirektorin Beatrice Simon. Diese kandidiert nicht nur für den freiwerdenden Sitz im Ständerat, sondern auch im Nationalrat.

Das Zugpferd der BDP

Personen-Box aufklappenPersonen-Box zuklappen

Die Berner Regierungsrätin Beatrice Simon gehörte zu den Gründungsmitgliedern der BDP. Sie garantierte der Partei bei den letzten Regierungsratswahlen jeweils Spitzenresultate. 1995 wurde sie in den Gemeinderat von Seedorf gewählt; 2006 schaffte sie den Sprung ins Kantonsparlament. 2010 wählten sie die Bernerinnen und Berner in die Kantonsregierung.

Die Kandidatur für den Nationalrat hat Simon jedoch in den letzten Wochen viel Kritik eingebracht. Von einer «Kandidatur mit Makel» sprach die Tageszeitung «der Bund». Auch von einer «Scheinkandidatur» oder einer «Täuschung der Wählerinnen und Wähler» war die Rede.

Diese Kritik an ihrer Doppelkandidatur wischte Simon gestern am Abend in Lyss zur Seite: «Selbstverständlich würde ich ein Nationalratsmandat annehmen, wenn es mit dem Ständerat nicht klappen sollte. Aber die Ständeratskandidatur steht im Vordergrund.»

Bisherige, Künstler, Ex-Moderatorin

Die BDP tritt mit zwei vollen Listen zu den Nationalratswahlen im Herbst an: mit einer gemischten Stammliste sowie einer Liste der Jungen BDP.

Auf der BDP-Stammliste für die Nationalratswahlen finden sich die beiden bisherigen Nationalräte Lorenz Hess und Heinz Siegenthaler. Neben zahlreichen Grossratsmitgliedern kandidieren auch der Kulturschaffende Martin Lüthi, vielen besser bekannt als Heinrich Gartentor. Weiter findet sich auch die ehemalige Telebärn-Moderatorin Michelle Renaud auf dem Ticket.

Schliessen

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?