Zum Inhalt springen

Header

Rostiger Brunnen mit Wasserbecken.
Legende: Der Jo-Siffert-Brunnen in Freiburg. Keystone
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Ein Panzer zu Ehren von Künstler Jean Tinguely

Der Kanton Freiburg ehrt Tinguely 25 Jahre nach seinem Tod. Geplant sind Ausstellungen, Veranstaltungen und ein Umzug mit einem Panzer.

Jean Tinguely

Box aufklappenBox zuklappen
Jean Tinguely

1925 in Freiburg geboren und in Basel aufgewachsen, würde Jean Tinguely am 22. Mai 90 Jahre alt. Mit seinen bewegten und bewegenden Skulpturen revolutionierte er in den 50er- und 60er-Jahren die moderne Kunstgeschichte. 1961 heiratete er die Künstlerin Niki de Saint Phalle.

Die Veranstaltungsreihe trägt den Titel TINGUELY2016. Alle interessierten Personen und Vereinigungen können daran teilnehmen, wie das Organisationskomitee am Freitag in Freiburg mitteilte, auf den Tag genau am 90. Geburtstag von Tinguely.

Mehrere Programmpunkte des Jubiläumsjahres sind bereits bekannt. Das Museum Gutenberg zeigt Werke jener Freiburger Künstler, die in den letzten 30 Jahren im Atelier von Jean Tinguely in Paris residierten. Die Kunsthalle Fri Art verwandelt sich unter dem Motto «Tinguely rebelle» in ein Anti-Museum.

Eine Wanderausstellung ist mit «Der Werkzeugkasten von Jean Tinguely» betitelt. Der Espace Jean Tinguely – Niki de Saint Phalle organisiert eine öffentlich zugängliche, wissenschaftliche Tagung und einen Tinguely-Tag.

Auch in der Nacht der Museen wird Tinguely und sein Werk ein Thema sein. Doch nicht nur in Museen will der Kanton Freiburg dem Künstler gedenken.

Höhepunkt des Jahres ist ein grosser Umzug am 3. September 2016. Darin wird die enge Beziehung von Jean Tinguely mit dem Autorennfahrer Jo Siffert dargestellt. Rennwagen, eine Maschine von Jean Tinguely und ein Panzer werden von diversen Punkten in der Agglomeration Richtung Freiburg rollen.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen