Ein Viertel weniger Flugpassagiere am Flughafen Bern

2014 haben knapp 200'000 Flugpassagiere den Airport Bern in Belp zur An- oder Abreise genutzt - rund ein Viertel weniger als im Vorjahr. Grund des Rückgangs ist das reduzierte Streckenangebot der Partner-Airlines.

Der Flughafen beim Eindunkeln durch einen Zaun hindurch gesehen. Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Weniger Passagiere am Berner Flughafen - aber eine bessere Auslastung der Maschinen. Keystone

Gegenüber 2013 ging das Sitzplatzangebot in den Flügen ab und nach Belp um rund 20 Prozent zurück, wie die Flughafenbetreiberin mitteilte. 2014 nutzten insgesamt 192'846 Passagiere den Flughafen in Belp für ihre Flugreise. 2013 waren es 260'000 gewesen.

Erfreulich entwickelt habe sich jedoch die durchschnittliche Auslastung bei den Linien- und Charterflügen. Wichtigste Airline-Partner des Flughafens in Belp sind SkyWork Airlines und Helvetic Airways.

Minus 22 Stellen

Nebst den Linien- und Charterflügen gewinne der Nischenmarkt der Business Aviation stetig an Bedeutung. Laut Communiqué wurden im Vorjahr 2245 Geschäftsflüge abgefertigt - 2013 waren es 2187 gewesen.

Ihre Finanzzahlen gibt die Flughafen Bern AG im Juni bekannt. Die Airport-Betreiberin baute im letzten Jahr 22 Stellen ab. Dies nachdem der Hauptkunde SkyWork nach einer rasanten Wachstumsphase wieder Linien reduziert hatte.

Sendungen zu diesem Artikel