Zum Inhalt springen

Header

Navigation

Legende: Audio Bernhard Schmid über die Freiwilligenarbeit auf Berner Wanderwegen abspielen. Laufzeit 04:46 Minuten.
04:46 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 05.04.2019.
Inhalt

Einsatz für Wanderwege Bernhard Schmid: «Wir haben sogar Wartelisten»

Der Verein Berner Wanderwege hat so viele Mitglieder wie noch nie. Beim Wegunterhalt zählt er auf viele Freiwillige.

In der Schweiz gibt es über 65'000 Kilometer Wanderwege. Knapp ein Sechstel davon befindet sich im Kanton Bern. So erstaunt es nicht besonders, dass der Kanton Bern über eine besonders grosse Wanderlobby verfügt. Der Verein Berner Wanderwege zählte Ende 2018 14'389 Mitglieder – so viele wie noch nie.

Viele Freiwillige wollen etwas Gutes tun für die Allgemeinheit und auch für sich selber.
Autor: Bernhard SchmidGeschäftsführer Berner Wanderwege

Das schlägt sich auch in der Freiwilligenarbeit nieder. Für den Verein arbeiten rund 150 Ehrenamtliche. «Wir haben sogar Wartelisten», sagt Geschäftsführer Bernhard Schmid. «Viele sind frisch pensioniert aber körperlich noch sehr fit und wollen etwas Gutes tun für die Allgemeinheit und auch für sich selber.» Die Freiwilligen kümmern sich beispielsweise um den Wegunterhalt, die Signalisation, sie vertreten den Verein aber auch an Messen.

Was ist mit den Jungen?

«Wir wollen natürlich auch junge Menschen für das Wandern begeistern», so Schmid. Grundsätzlich sei Wandern bei Jungen beliebt, das Problem sei aber eher, dass sie sich nicht an einen Verein binden möchten. «Deshalb versuchen wir, diese Zielgruppe über bestimmte Dienstleistungen zu erreichen.» Etwa mit einem Online-Wanderplaner.

Mehr Kies, weniger Asphalt

Das Wanderroutennetz im Kanton Bern führt vermehrt über Naturbeläge statt über Asphalt. So sieht es der Sachplan Wanderroutennetz vor, den die Berner Kantonsregierung im März angepasst hat. Neu gibt es rund 200 Kilometer zusätzliche Wege mit Naturbelag und rund 150 Kilometer weniger mit Asphalt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.