Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Erneuter Einbruch ins Bieler Eisstadion

Am Wochenende konnte der EHC Biel noch den Ligaerhalt feiern. Am Montagmorgen die unangenehme Überraschung: Ein Tresor wurde gestohlen.

In der Nacht auf Montag verübten die Täter den Einbruch. Viele Türen wurden aufgebrochen, der Sachschaden ist gross. Sportchef Martin Steinegger bestätigt Berichte des Radios «Canal 3» und des «Bieler Tagblatts».

Bereits in der Nacht auf den 1. März wurde ins Stadion eingebrochen. Laut Sportchef Steinegger hat der EHC Biel in seinem Stadion kein Sicherheitsproblem: «Wenn man irgendwo hinein will, schafft man es immer», sagt er gegenüber dem «Regionaljournal Bern Freiburg Wallis» von Radio SRF. Wie gross der Schaden ist, kann er derzeit noch nicht sagen. Es ist aber auch das Stadionrestaurant betroffen. «Uns tut jeder Franken weh, der wegkommt», meint Steinegger. «Aber wir werden es verkraften.»

Eisstadion
Legende: Ein Ort für Diebe: Das Eisstadion. Keystone

Beim ersten Einbruch Anfang März wurde sogar der Materialbus des EHC Biel gestohlen. Der Bus ist mittlerweile wieder aufgetaucht. Die Täter konnten noch nicht gefunden werden. Wie die Kantonspolizei auf Anfrage sagte, laufen die Ermittlungen. Ob es einen Zusammenhang zwischen beiden Vorfällen gibt, ist derzeit noch nicht klar.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.