Zum Inhalt springen
Inhalt

Ersatzwahlen in den Bundesrat Die Walliser fiebern mit ihrer Kandidatin mit

Eine Delegation aus dem Oberwallis hat sich auf den Weg nach Bern gemacht, um Viola Amherd zu unterstützen.

Legende: Video Walliser Delegation auf dem Weg nach Bern. abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus News-Clip vom 05.12.2018.

Am Mittwochmorgen entscheidet sich, ob Viola Amherd in den Bundesrat gewählt wird. Die 56-jährige Rechtsanwältin aus Brig erhält am Wahltag Unterstützung von einer Delegation aus dem Wallis. Mitglieder der CVP Oberwallis, Freunde und Familienmitglieder sind dafür eigens mit dem Zug nach Bern gereist.

Gute Laune und Weisswein

«Wir sind überzeugt, dass Viola heute gewählt wird», sagt ein optimistischer Philipp Matthias Bregy, Fraktionschef der CVP Oberwallis. Er geht davon aus, dass gegen 250 Walliserinnen und Walliser in Bern bei der Wahl mitfiebern. Nebst der Kantonsfahne hat die Delegation auch die eine oder andere Flasche Weisswein mit im Gepäck.

Amherd hat die klassische «Ochsentour» hinter sich: Sie war Mitglied des Stadtrates (1992 bis 1996) und Stadpräsidentin von Brig-Glis (2000 bis 2012). Seit 2005 ist sie für die CVP im Nationalrat.

Legende: Video Bundesrat: Härtester Job der Welt? abspielen. Laufzeit 06:10 Minuten.
Aus 10vor10 vom 04.12.2018.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.