Zum Inhalt springen
Inhalt

First Friday in Biel «Wie ein Sechser im Lotto»

Immer am ersten Freitag ist die Bieler Altstadt ein Publikumsmagnet. Für Läden und Lokale ein gutes Geschäft.

Viele Altstädte sind Schmuckstücke, aber eher leblos. Das ist in Biel anders. Seit zwei Jahren ist die Bieler Altstadt ein beliebter Treffpunkt, jeweils am ersten Freitag im Monat, dem «First Friday». Viele Geschäfte sind bis um 22 Uhr geöffnet und bieten an Ständen Getränke oder andere Darbietungen an.

Die Veranstaltung ins Leben gerufen haben drei Bieler Kollegen. Einer davon ist Reto Bloesch: «Ich habe einen First Friday in Hawaii erlebt und auf dem Heimweg ist mir die Idee gekommen, dass dieses Konzept perfekt in die Bieler Altstadt passen würde.» Das Konzept ist simpel: Bloesch und seine Kollegen kümmern sich um alle Bewilligungen, die Ladenbesitzer entscheiden selber, ob und in welcher Form sie mitmachen. Standmiete bezahlen müssen sie nicht.

Daniel Schneider führt das Restaurant St. Gervais und den Nachtclub Le Singe an der Untergasse. «Für uns als Beizer und Veranstalter ist der First Friday ein Lotto-Sechser», sagt er. Geschäftsmässig sei es der beste Tag im Monat.

Lohnt es sich auch für die Läden?

«Allein vom wirtschaftlichen Aspekt gesehen lohnt es sich nicht », sagt Fabian Blaser. Der Goldschmied führt ein Schmuckgeschäft im Herzen der Bieler Altstadt. Aber im Vordergrund stehe die Sensibilisierung der Bevölkerung für die Altstadt und die Läden. «Gefühlt bringt der First Friday extrem viel», so Blaser.

(SRF 1, Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 6:32/17:30 Uhr)

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.