Zum Inhalt springen
Inhalt

Forschungsinstitut Idiap Neuer Studiengang in künstlicher Intelligenz

Das Wallis lanciert gemeinsam mit der Fernuni Schweiz und dem Institut Idiap einen Master in künstlicher Intelligenz.

Künstliche Intelligenz wird immer wichtiger. Um den künftigen Bedarf an Fachleuten zu decken, lanciert der Kanton Wallis gemeinsam mit der Fernuni Schweiz und dem Forschungsinstitut Idiap in Martinach einen neuen Studiengang in künstlicher Intelligenz.

Arbeiten und studieren

Ziel ist es, dass Studierende vollzeit in einem Unternehmen arbeiten und gleichzeitig an einem Projekt im Zusammenhang mit künstlicher Intelligenz arbeiten. Das bedeutet, die Studierenden forschen daran, dass Computer und Maschinen selbstständig dazu lernen können. Betreut werden die Studentinnen und Studenten von der Fernuni Schweiz und von Forschern des Instiuts Idiap in Martinach.

Vom neuen Studiengang profitieren sowohl die Studierenden als auch die Unternehmen.
Autor: Nicolas FilippovMarketing-Leiter Forschungsinstiut Idiap

Dank des neuen Masters sollen Studierende vor Ort in einem Unternehmen forschen und mithelfen, die Prozesse von Maschinen mittels künstlicher Intelligenz zu vereinfachen. Der Studiengang startet im Februar 2019 und dauert drei Semester. Insgesamt werden 1,3 Millionen Franken in den Aufbau des neuen Masters investiert.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.