Frau in Untersuchungshaft gestorben

Am Sonntagmorgen ist im Regionalgefängnis Moutier eine Frau tot in ihrer Zelle aufgefunden worden. Sie befand sich dort in Untersuchungshaft. Die Polizei geht von Suizid aus.

Eine Zelle mit Gitterfenster Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Gemäss der Polizei beging die Frau wahrscheinlich Suizid. Keystone

Angestellte des Regionalgefängnisses in Moutier fanden die Frau tot in ihrer Zelle Die 53-jährige Frau aus dem Kanton Bern ist gemäss ersten Abklärungen in den Morgenstunden gestorben. Es liegen keine Hinweise auf Dritteinwirkung vor, weshalb die Polizei von einem Suizid ausgeht. Die genaue Todesursache wird trotzdem noch abgeklärt. Die Frau befand sich wegen Verdachts auf Widerhandlungen gegen das Betäubungsmittelgesetz in Untersuchungshaft.