Freiburger Musikexport nach London

Seit 25 Jahren hat sich das Musiklokal Bad Bonn im freiburgischen Düdingen in der alternativen Musikszene einen Namen gemacht. Vor allem wegen dem jährlichen Festival, der «Bad Bonn Kilbi». Zum Geburtstag gibt es ein Songbook, gestaltet von über 250 Bands. Vernissage feiert das Bad Bonn in London.

Bad Bonn Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Bad Bonn zieht immer wieder internationale Künstler an. Patrick Mülhauser / SRF

Eine Vernissage in einem renommierten Londoner Musikladen - das habe nichts mit Grössenwahn zu tun, sagt Daniel Fontana vom Bad Bonn. Er arbeite eng mit den Engländern zusammen. Nebst der Vernissage würden sie in London auch eine kleine «Kilbi» organisieren mit fünf Schweizer Bands.

Daniel Fontana Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Er ist im Bad Bonn für das Programm verantwortlich: Daniel Fontana. Patrick Mülhauser / SRF

«Wir zeigen den Engländern, dass wir auch was können.» Sogar der Schweizer Botschafter in London ist anwesend. Über 250 Bands haben am Songbook mitgewirkt, haben Songtexte reingeschrieben oder gezeichnet.

Ein Kraftort

Die Musiker kämen gerne an den Schiffenensee ins Musiklokal. «Das Bad Bonn wirkt wie ein Kraftort», sagt Daniel Fontana. Der Programmator des Musiklokals schafft es immer wieder, spezielle Bands aus der ganzen Welt ins Freiburgische zu locken.

Die Tickets für das Festival im Juni waren innert kurzer Zeit ausverkauft. Was wäre das Bad Bonn ohne Daniel Fontana? «Anders, aber es würde weitergehen.»

Nach der Vernissage in London wird das Jubiläumsbuch am 16. März auch im Bad Bonn in Düdingen noch gefeiert.

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 06:32 / 17:30 Uhr)