Zum Inhalt springen
Inhalt

Kantonale Wahl Freiburger Staatsrat: zwei Deutschsprachige für den Ausgleich

Der neue Freiburger CVP-Staatsrat Olivier Curty ist froh, wurde mit dem Sozialdemokraten Jean-François Steiert ein zweiter Deutschfreiburger in den Staatsrat gewählt. Gemeinsam wollen sie die Minderheit im Kanton vertreten und für Ausgleich sorgen.

Porträt Olivier Curty und Jean-François Steiert vor dem Schauspielhaus in Freiburg.
Legende: Olivier Curty und Jean-François Steiert stehen für den Ausgleich im Freiburger Staatsrat. Patrick Mülhauser/SRF

Mit Olivier Curty (CVP) und Jean-François Steiert (SP) ist Deutschfreiburg weiterhin mit zwei Staatsräten in der Regierung vertreten. Gerade bei Schulfragen müsse man die deutschsprachige Kultur verteidigen, sagt Jean-François Steiert.

Und für ihn ist auch klar: «Lieber zwei Deutschfreiburger als nur einer unter sieben Staatsräten.» Das betont auch Olivier Curty, der schon im ersten Wahlgang gewählt worden war. «Ich hab mich während drei Wochen einsam gefühlt.»

Das ist die Kunst, gemeinsam Lösungen zu finden.
Autor: Jean-François SteiertFreiburger Staatsrat

Im Wahlkampf waren die beiden Gegner. Im Staatsrat hingegen müsse man jetzt Kompromisse machen. «Das ist die Kunst, gemeinsam Lösungen zu finden», sagt Jean-François Steiert. Und er habe auch Verständnis, wenn sich Olivier Curty manchmal um seine schulpflichtigen Kinder kümmern müsse.

Das freut Olivier Curty: «Ich will auch zeigen, dass so ein Job mit dem Familienleben zu vereinbaren ist.»

Die Beharrlichkeit für die Aufgabe dürfen die beiden haben. Denn beide sind Ausdauersportler. Jean-François Steiert fährt mit dem Velo Bergrennen, Olivier Curty ist ein Läufer. Er ist überzeugt: «Staatsrat sein ist auch Spitzensport».

(Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 17:30 Uhr)

Freiburger Wahlen '16

Freiburger Wahlen '16

Alle Informationen zu den kantonalen Wahlen vom 6. und 27. November finden Sie im Dossier von SRF.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.