Zum Inhalt springen

Header

Audio
Studienautor Daniel Schwarz: «Die Grundstimmung ist ermutigend»
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 16.12.2019.
abspielen. Laufzeit 01:55 Minuten.
Inhalt

Fusion zu Grossbern Bern und Ostermundigen sind dafür

Eine Umfrage zeigt: Städtische Gemeinden wollen die Fusion, ländliche Gemeinden sind skeptisch.

Gut 17'600 Stimmberechtigte in fünf Gemeinden wurden von der Berner Fachhochschule angeschrieben. 2700 Personen haben die Umfrage beantwortet. Dabei zeigt sich, dass Bern und Ostermundigen der Idee einer Grossfusion positiv gegenüberstehen. In den ländlichen Gemeinden Frauenkappelen, Kehrsatz und Wohlen, stösst eine Fusion auf Ablehnung.

Wie die Studienautorinnen und -autoren schreiben, sei es nicht alleine eine Frage der Parteizugehörigkeit, ob eine Fusion positiv beurteilt werde. In den Gemeinden Ostermundigen und Bern beispielsweise würden SVP-Wählerinnen und -Wähler einer Fusion deutlich positiver gegenüber stehen als in den drei anderen Gemeinden.

Die wichtigsten Beweggründe für eine Fusion sind laut der Umfrage Kosteneinsparungen, bessere Dienstleistungen oder das grössere politische Gewicht der fusionierten Gemeinde. Als Nachteile einer Fusion nennen die Befragten, dass sie ihre Eigenständigkeit und Identität verlieren könnten, dass die Behörden weniger bürgernah wären oder dass sie grössere Distanzen zurücklegen müssten.

Die Grundstimmung ist positiv.
Autor: Daniel SchwarzProjektleiter BFH Wirtschaft

Für den Projektleiter der Berner Fachhochschule Wirtschaft, Daniel Schwarz, sind die Resultate nicht überraschend. Dennoch sei die Umfrage wichtig gewesen: Sie zeige, dass man auf dem richtigen Weg sei. Allerdings sei auch klar, dass der Prozess bei den ländlichen Gemeinden länger dauere als bei Bern und Ostermundigen. Für eine Fusion der Gemeinden Bern und Ostermundigen sind die Ergebnisse laut den Studienautoren ein ermutigendes Resultat.

Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.