Zum Inhalt springen

Header

Audio
«Am Wegrand»: Wie die Gespräche über Blumen entstanden sind und wie sie tönen
Aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 11.04.2020.
abspielen. Laufzeit 04:32 Minuten.
Inhalt

Garantiert coronafrei Zwei Freunde plaudern über Pflanzen und Hunderte hören zu

Der Berner Podcast «Am Wegrand» ist zwar wegen der Coronakrise entstanden, Corona kommt aber nicht vor – im Gegenteil.

Der eine ist Journalist und Podcast-Macher, der andere ist Biologe. This Wachter und Beat Fischer. Die beiden sind seit Jahren gute Freunde.

Als die Schulen und Läden wegen Corona geschlossen wurden, hatte This Wachter die Idee für den Podcast. «Draussen ist Frühling und wir wollten etwas unternehmen, damit die Leute trotz Corona mitbekommen, dass draussen die Natur spriesst», sagt Wachter. Der Podcast «Am Wegrand» solle eine coronafreie Insel sein.

Gelbe Blümchen und die Seefahrer

Der Biologe Beat Fischer war sofort begeistert. So zogen sie los und porträtierten erste Pflanzen. Zum Beispiel das Scharbockskraut. In ihrem Gespräch darüber erfährt man, dass dessen Blätter essbar sind, jedoch nur, wenn es noch nicht blüht.

Gelbe Blüten, rundliche grüne Blätter
Legende: Das Scharbockskraut: Hübsch, weit verbreitet und die Blätter sind essbar – solange da noch nichts blüht. Colourbox

Seefahrer haben früher kistenweise Blätter des Scharbockskrauts mitgenommen. Scharbock sei ein alter Name von Skorbut, eine Krankheit bei Mangel an Vitamin C, erklärt der Biologe Fischer im Podcast.

«Die Seefahrer hatten das Problem, dass sie nicht viel frisches Gemüse mitnehmen konnten, weil dieses schnell schlecht wurde. Die Blätter des Scharbockskrauts sind reich an Vitamin C und waren deshalb eine beliebte Nahrung auf den Schiffen.» Das sei der Grund, warum die Pflanze Scharbockskraut heisse.

Bis jetzt seien es mehrere hundert Leute, die den Podcast hören, sagt This Wachter. Wie viele genau, könne man noch nicht beziffern.

Osterglocke
Legende: Zu Ostern stellen der Berner Botaniker und der Podcastmacher die Osterglocke vor. Keystone

Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 17:30 Uhr;

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Push-Mitteilungen aktivieren

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen