Klingende Röhren Georg Wiesmann macht Musik mit Baustellenmaterial

«Mich interessiert, wie Alltagsgegenstände klingen», sagt der Berner Musiker. Daraus baut er richtige Musikinstrumente.

Das grösste und älteste Instrument von Georg Wiesmann heisst Bluppophon. «Weil die einzelnen Töne ‹blupp› machen», erklärt der Musiker und Instrumentenbauer. Verspielt mochte er es schon immer. Und das ist ihm geblieben: «Ich bin jetzt über 60 und es macht mir immer noch Spass.»

Georg Wiesmann räumt seine Instrumente zusammen Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Das Auf- und Abbauen ist bei Georg Wiesmanns Instrumenten eine aufwändige Sache. Elisa Häni/SRF

27 Jahre lang war Georg Wiesmann aus Nidau ein Teil des Angklung Duos. Nun ist er solo unterwegs mit seinen grossen, selbst gebauten Instrumenten aus Baustellenmaterial. Einen Ausschnitt aus seinem Programm «Tubes 'n' Loops» konnte er an der Künstlerbörse 2017 in Thun zeigen.

Video «Georg Wiesmann in Aktion» abspielen

Georg Wiesmann in Aktion

5:40 min, vom 24.4.2017

Sendungen zu diesem Artikel