Zum Inhalt springen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis Gottéron und Langnau im Cup ausgeschieden

In den Viertelfinals des Schweizer Eishockey-Cups sind Freiburg-Gottéron und die SCL Tigers ausgeschieden. Freiburg verliert wenige Sekunden vor Schluss, die Tigers können den dritten Rückstand nicht mehr wettmachen.

Spieler bejubeln ein Tor.
Legende: Des einen Freud, des andern Leid: Feriburg schied Sekunden vor Schluss aus dem Cup aus. Keystone

SCL Tigers - Lausanne 2:3

Mit einem 3:2-Sieg in Langnau qualifiziert sich Lausanne wie im Vorjahr für die Halbfinals. Zweimal konnten die SCL Tigers einen Rückstand wettmachen, auf den dritten Treffer Lausannes durch den Schweden Per Ledin in der 43. Minute vermochten sie aber nicht mehr zu reagieren.

Auch im zweiten Versuch - nach dem Meisterschaftsspiel vor einer Woche in Lausanne (1:3) - schaffte es Langnaus Coach Heinz Ehlers nicht, sein ehemaliges Team zu bezwingen.

Freiburg - Zug 1:2

Der EV Zug qualifizierte sich in extremis für die Cup-Halbfinals. 6,5 Sekunden vor Schluss erzielte Jarkko Immonen in Freiburg in doppelter Überzahl den Siegtreffer.

Obwohl Larry Huras seine Starstürmer Julien Sprunger, Roman Cervenka und Michal Birner schonte, drückte Gottéron zuvor vehement auf den Siegtreffer. Zugs Torhüter Tobias Stephan liess sich aber selbst in 56 Sekunden andauernder doppelter Unterzahl nicht bezwingen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.