Gefrorener Schwarzsee Grosses Vergnügen, wenig Einnahmen

Der Schwarzsee im Kanton Freiburg hat bereits jetzt eine 16 Zentimeter dicke Eisdecke. Der See ist deshalb früher als sonst frei gegeben zum Eislaufen. Das Benutzen der Eisfläche ist gratis. Der Tourismusdirektor könnte sich aber vorstellen, dies zu ändern.

Für Adolf Kaeser, Tourismusdirektor der Region Schwarzsee, ist das Eislaufen auf dem Schwarzsee mehr eine Herzens- denn eine wirtschaftliche Angelegenheit: «Das Geschäft machen wir in erster Linie mit dem Skifahren. Wertschöpfungsmässig bringt uns das Eislaufen nicht dasselbe.» Er habe sich deshalb schon überlegt, die Eisläufer einen freiwilligen Beitrag leisten zu lassen oder gar Eintritt zu verlangen. Auch, weil die Infrastruktur für das Schlittschuhlaufen schlussendlich ja unterhalten werden müsse.

«  Die Schlittschuhe zum Ausleihen sind gegen Mittag ausverkauft. »

Adolf Kaeser
Direktor Schwarzsee Tourismus

Der Schwarzsee ist praktisch jeden Winter gefroren. In diesem Jahr indes weist er sogenanntes Schwarzeis auf. Schwarzeis ist ein eher seltenes Naturphänomen und gilt als sehr tragfähiges Eis. «Bei 8 bis 9 Zentimetern Eisdicke trägt der See eine Person pro Quadratmeter», sagt Kaeser. Nun seien 600 bis 800 Leute pro Tag auf dem See. «Die 300 Schlittschuhe sind jeweils gegen Mittag alle ausgeliehen.»

Manche der Tagestouristen am Schwarzsee kommen von weit her: aus dem französischen Teil der Schweiz, zum Teil aber auch aus Solothurn und der Innerschweiz, sagt Kaeser.

Eislöcher im See

Auf der gefrorenen Seefläche finden sich in unregelmässigen Abständen auch Eislöcher. Diese produziert der See selber, um «atmen» zu können, erklärt der Tourismusdirektor. Abgesperrt sind die Löcher nicht. «Das Befahren des Sees geschieht in Eigenverantwortung.» Deshalb seien die Touristen auch selber dafür verantwortlich, auf die Eislöcher zu achten. «Es kam schon vor, dass Leute mit einem Bein in ein solches Loch getreten sind», aber grössere Unfälle habe es nie gegeben, sagt Adolf Kaeser.

Sobald die Eisdecke 30 Zentimeter dick gefroren ist, dürfen auf dem Schwarzsee sogar kleine Piper-Flugzeuge landen und starten.