Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Gymnasium Kirchenfeld Schüler setzen Flugverzicht für Maturareisen durch

Der schulinterne Prozess wurde zum Lehrstück für politische Bildung.

Ein kleiner Entscheid mit grosser Wirkung: Für Maturareisen wird am Gymnasium Kirchenfeld künftig aufs Flugzeug verzichtet. Dies hat die Gesamtlehrerkonferenz auf Antrag der AG Umwelt beschlossen – eine kleine Gruppe von besonders in Umweltanliegen engagierten Schülerinnen und Schüler.

Das Anliegen der Schüler: Man will ein umweltpolitisch profiliertes Gymnasium sein. Und als «Vorbild und Vorreiter mutig in eine grüne Zukunft schreiten». Mit dieser Mission stiess die AG Umwelt auf den Gängen, in den Klassen und im Lehrerzimmer eine intensive Debatte an.

Sehr zur Freunde von Co-Schulleiterin Elisabeth Schenk: «Die Diskussionen waren zum Teil hitzig, zum Teil erbittert und zum Teil konstruktiv», erinnert sie sich. Und das Wichtigste: «Das war für mich ein wichtiger Prozess, der zur politischen Bildung beigetragen hat.»

Der Gymer - das Buch zur Geschichte des Gymnasiums Kirchenfeld

Box aufklappenBox zuklappen

Das Buch «Der Gymer» – erschienen im Weberverlag – ist eine ausführliche Chronik des Gymnasiums Kirchenfeld. Besondere Ereignisse wie schulinterne Abläufe und Entwicklungen werden aufgeführt. Und in ausführlichen Interviews unter anderem mit aktuellen und ehemaligen Lehrerinnen und Lehrern macht die Autorin Birgit Stalder die Veränderung der traditonellen Institution spürbar.

Audio
Verzicht auf Flugreisen – ein kleines Demokratielehrstück für eine grosse Schule
07:41 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 08.11.2018.
abspielen. Laufzeit 07:41 Minuten.
Audio
Mit dem Flieger auf Reisen – wie machen es die Berner Gymnasien
01:05 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 08.11.2018.
abspielen. Laufzeit 01:05 Minuten.
Audio
Welche Themen das Gymnasium Kirchenfeld früher bewegte
05:50 min, aus Regionaljournal Bern Freiburg Wallis vom 08.11.2018.
abspielen. Laufzeit 05:50 Minuten.

(SRF 1, Regionaljournal Bern Freiburg Wallis, 17:30 Uhr; sahm; liec)

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Rolf Bolliger  (jolanda)
    Als Vater und Grossvater kann ich diesem Verhalten, im Gymnasium Kirchenfeld, mit einem herzhaften "Bravo" zustimmen! Solche Entschlüsse sind echte politische Nachahmungs-Aktionen! Das ist echte Jugendpolitik, statt nur immer "wir verlangen, wir wollen , es muss sofort, usw.", vermummt, anlässlich von oft chaotischen Strassendemos, in die Gassen zu schreien!
  • Kommentar von Bruno Hochuli  (Bruno Hochuli)
    Bravo, die jungen Menschen haben ein Zeichen gesetzt und sind über den eigenen Schatten gesprungen. Auch Nachahmer sind herzlich willkommen. In kleinen Schritten kann Grosses gelingen.