Zum Inhalt springen
Inhalt

Herofest in Bern Wo sich Gamer und Fantasy-Fans treffen

An der Premiere werden 20'000 Besucher und Besucherinnen erwartet. Alles dreht sich um Games, Computer und Spielfiguren.

Wenn Super Mario, Sailor Moon, Spiderman und weitere Helden der Popkultur in Bern aufeinandertreffen, ist das etwas aussergewöhnlich. Vom 12. bis 14. Oktober sind die Superhelden in Bern am ersten Herofest zugegen. Unter anderem werden die neusten Games vorgestellt, es hat eine grosse eSports-Bühne, auf der sich die besten Computer-Spieler messen und es gibt eine grosse LAN-Party.

Auch der Bereich «Cosplay» ist am Herofest wichtig. Leute, die sich fantasievoll verkleiden, meist als Computer-Figur, erhalten in Bern eine Bühne. Dabei bewertet eine Jury wie das Kostüm gemacht wurde, wie sich jemand in eine Figur einlebt, wie sie sich präsentiert und bewegt. Cosplay - was Kostüm und spielen heisst - wird auch als eine Art Kunst angesehen.

Auf grosses Interesse ist die «LAN-Party» gestossen. Mit 2048 Teilnehmern ist die Ausgabe in Bern die grösste der Schweizer Geschichte. An einer LAN-Party spielen hauptsächlich junge Männer in einem geschlossenen Netzwerk gegen oder miteinander. Oft wird bei solchen Partys ohne Pause und Schlaf durchgespielt.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.