Zum Inhalt springen

Bern Freiburg Wallis «Hier ist immer alles so normal»

Stefanie Heinzmann hält sich seit 5 Jahren erfolgreich im Musikbusiness. Sie kehrt regelmässig ins Wallis zurück. Weil sie ihre Heimat braucht, um auf dem Boden zu bleiben.

Legende: Audio Gespräch mit Stefanie Heinzmann (Priska Dellberg, 20.05.2013) abspielen. Laufzeit 16:05 Minuten.
16:05 min, aus Regi BE FR VS vom 20.05.2013.

So oft wie möglich ist Stefanie Heinzmann in ihrem Heimatdorf Eyholz bei Visp. Hier baut sie im Haus ihrer Eltern eine Wohnung aus. Sie soll ihr Rückzugsort werden. Sie brauche das Wallis, ihre Familie und ihre alten Kollegen, sagt die Sängerin.

Ihr vertrautes Umfeld hilft, mit ihrem anstrengenden Leben zurechtzukommen. Denn seit Stefanie Heinzmann 2008 eine deutsche Castingshow gewonnen hat, ist nichts mehr wie früher.

Mit dem Erfolg kamen die Gesundheitsprobleme

Am Abend ihres Siegs erlitt Stefanie Heinzmann einen Bandscheibenvorfall. «Ich habe nach jedem Konzert hinter der Bühne geweint vor Schmerzen», erzählt sie. Sie machte weiter, bis es irgendwann nicht mehr ging. Sie musste eine Tour absagen, eine mehrmonatige Pause einlegen. Nach einer Rücken- und Stimmbandoperation hat die Sängerin wieder zurückgefunden. Sie veröffentlichte letztes Jahr ein drittes Album und tourt momentan durch die Schweiz und Deutschland. Eine neue Platte ist in Arbeit.

Eigenständigkeit gewahrt dank dem Bruder

Ihr Bruder Claudio ist erstmals seit ihrem Einstieg ins Musikbusiness nicht mehr täglich an ihrer Seite. Der Musiker macht eine Weiterbildung in den USA. «Ich habe ihn dazu gedrängt», gesteht Stefanie. Denn Claudio Heinzmann hat seine eigene Karriere zurückgestellt, um ihr zu helfen - als Musiker und Manager. Er sei die Schlüsselfigur zu ihrem Erfolg, glaubt die 24-jährige Walliserin. Dank seiner Hilfe ist es der jungen Sängerin gelungen, sich nicht von einer grossen Plattenfirma fremdbestimmen zu lassen.

Stefanie Heinzmann

Im Januar 2008 wurde sie als Gewinnerin des Casting-Wettbewerbs bekannt, der in Stefan Raabs Fernsehshow TV total ausgestrahlt wurde. Sie erhielt einen Plattenvertrag bei Universal Music, liess sich aber weiterhin von ihrem Bruder managen. Seit Beginn ihrer internationalen Karriere hat sie 3 Alben veröffentlicht und mehrere Musikpreise gewonnen.

Keine wichtigen News verpassen

Erhalten Sie die wichtigsten Nachrichten per Browser-Push-Mitteilungen.

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.