Sonntagsgast Heinz Wulf «Hier ist viel mehr Gestrampel als im Gefängnis»

Heinz Wulf ist heute reformierter Pfarrer in Wohlen bei Bern. In Köln geboren, in Berlin studiert, kam Wulf durch die Gassenarbeit in Basel in die Schweiz. Dort arbeitete er mit Drogenabhängigen, danach wurde er Gefängnispfarrer in der Strafanstalt Pöschwies.

Pfarrer Heinz Wulf Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Humorvoll mit Tiefgang - die Charakterisierung von Heinz Wulf zvg/Heinz Wulf

Wer ist Pfarrer Heinz Wulf?

  • Ein Migrationskind aus Köln - ein Heimatloser innerhalb Deutschlands

Wieso wurde Heinz Wulf reformierter Pfarrer?

  • Aus Überzeugung. Religiös zu werden war auch pubertäre Rebellion.

Wo fühlt sich Heinz Wulf zu Hause?

  • Im Arbeitermilieu, wegen seiner Herkunft. Bei den Aussenseitern der Gesellschaft auf der Gasse oder im Gefängnis.