Demo in Bern Hunderte protestieren gegen Rassismus

Video «Gegen Rassismus» abspielen

Demo gegen Rassismus

0:30 min, aus Tagesschau vom 4.2.2017
  • Mehrere hundert Menschen haben in der Berner Innenstadt gegen Rassismus demonstriert.
  • Die Kundgebung war bewilligt, die Stadt Bern änderte aber die Route.

Die Teilnehmer der Kundgebung versammelten sich am frühen Nachmittag auf dem Waisenhausplatz in Bern und begannen von dort einen Umzug durch die Innenstadt.

Sie folgten einem Aufruf des Kollektivs Bleiberecht und weiterer Gruppen. «Die Schweiz hat ein Rassismus-Problem», heisst es in einem gemeinsamen Communiqué. Rassistische Herabsetzung, Ausbeutung, Diskriminierung und Stigmatisierung seien fest in der Mitte der Gesellschaft verankert.

Andere Route gefordert

Die Stadt Bern hat den Anlass bewilligt, die geplante Umzugsroute aber geändert. Die Demonstranten sollen Bundesplatz und Bahnhofplatz meiden – «aus Sicherheitsüberlegungen», wie der Gemeinderat erklärte. Zudem solle der öffentliche Verkehr nicht übermässig beeinträchtigt werden.

Die Organisatoren der Kundgebung kritisierten den Entscheid der Stadtregierung. Sie kündigten aber unter der Woche an, sich an die bewilligte Route halten zu wollen.