In Walterswil brennt ein Bauernhaus nieder

In der Nacht auf Sonntag ist ein Bauernhaus in Walterswil in Brand geraten. Der Wohnteil wie auch die Stallungen wurden durch das Feuer vollständig zerstört. Bei dem Brand wurde niemand verletzt.

Als die Einsatzkräfte vor Ort eintrafen, war der Brand bereits weit fortgeschritten. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf umliegende Gebäude verhindern.

Eine Karte Bild in Lightbox öffnen.

Bildlegende: Walterswil liegt im Oberaargau. Google Earth

Das Bauernhaus wurde aber komplett zerstört, wie die Kantonspolizei Bern am Sonntag mitteilte. Zum Zeitpunkt des Brandes befand sich niemand im Gebäude. Den Rettungskräften gelang es, die Stallungen zu öffnen und die Tiere zu befreien. Ein Schwein musste aber erlegt werden.