Zum Inhalt springen

Header

Video
Kyudo in Magglingen
Aus Schweiz aktuell vom 23.07.2015.
abspielen
Inhalt

Bern Freiburg Wallis «Japanische» Bogenschützen in Magglingen

Für einmal trainieren im Sportzentrum Magglingen bei Biel nicht Fussballer oder Langläuferinnen, sondern Bogenschützen - im japanischen Stil.

Während dreier Wochen trifft sich dort die internationale Kyudo-Szene. Im Vergleich zu Bogenschiessen aus anderen Kulturen, ist Kyudo mehr eine Zeremonie. Von der Ausrüstung über die Körperhaltung: alles ist streng reglementiert.

Nicht das Treffen des Ziels steht bei dieser traditionellen Budo-Kunst im Vordergrund, sondern wie harmonisch und schön man den Pfeil schiesst. Für das Trainingslager werden extra japanische Meister eingeflogen.

Die Anforderungen für die Graduierungen sind streng, je höher das Niveau. In Magglingen fallen denn auch die meisten Schüler durch die Prüfung.

Jederzeit top informiert!
Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden.
Schliessen

Jederzeit top informiert!

Erhalten Sie alle News-Highlights direkt per Browser-Push und bleiben Sie immer auf dem Laufenden. Mehr

Push-Benachrichtigungen sind kurze Hinweise auf Ihrem Bildschirm mit den wichtigsten Nachrichten - unabhängig davon, ob srf.ch gerade geöffnet ist oder nicht. Klicken Sie auf einen der Hinweise, so gelangen Sie zum entsprechenden Artikel. Sie können diese Mitteilungen jederzeit wieder deaktivieren. Weniger

Sie haben diesen Hinweis zur Aktivierung von Browser-Push-Mitteilungen bereits mehrfach ausgeblendet. Wollen Sie diesen Hinweis permanent ausblenden oder in einigen Wochen nochmals daran erinnert werden?

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Peter Kollotzek , Detmold, Deutschland
    Zum "Durchfallen": Die Erfolgsquoten bei den europäischen Dan-Prüfungen entsprechen denen, die auch in Japan festgestellt werden. Da man ab den Prüfungen zum 4. Dan mit beiden geschossenen Pfeilen treffen und auch die normierten Bewegungen vom Betreten des Dojo bis zum Verlassen genau ausführen muss, ist es "normal", dass nur einer von 8 Kandidaten den Anforderungen entspricht. Dazu kommt, dass man keine Möglichkeit hat, sich direkt vor der Prüfung noch auf diese Entfernung "einzuschießen".